Skip to main content

„Das Antragsverfahren ist nun beendet“.

Wir gehen in die Verlängerung

Das Programm „NEUSTART KULTUR“ unterstützt ab jetzt neben dem stationären Musikfachhandel, dem Tonträgerfachhandel und den Herstellern, Manufakturen und Vertrieben von Musikinstrumenten auch Meisterbetriebe im Bereich des Musikinstrumentenbaus sowie Musikverlage und den Großhandel mit Noten (Papiergeschäft) auf dem Weg in die Digitalisierung. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) stellt Fördermittel in Gesamthöhe von 4 Mio. Euro zur Verfügung, die als nicht rückzahlbarer Zuschuss an Berechtigte mit Unternehmenssitz in Deutschland vergeben werden. Diese Investitionen dienen der Digitalisierung der Vertriebsstrukturen und können zum Beispiel in eine zeitgemäße Hard- und Software, einen benutzerfreundlichen Webshop oder eine ansprechende Homepage bzw. einen Social-Media-Account fließen. Das Förderprogramm wird vom Deutschen Musikrat in Kooperation mit der SOMM – Society Of Music Merchants e.V. realisiert. Anträge können seit dem 10. Mai 2021 bis zum 30. Juni 2021 gestellt werden.

 

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen:

Fragen & Antworten

Fördergrundsätze

Bitte beachten Sie vorab folgende Hinweise:

Unter „Fragen und Antworten“ stehen die wichtigsten Informationen zur Antragsstellung. Nutzen Sie gerne das eingerichtete Servicetelefon bei weiteren Fragen unter 0228/2091-159.

Es handelt sich bei den Fördermitteln um einen nicht rückzahlbaren Zuschuss.

Die Höhe der individuellen Förderbeträge ist auf 15.000 Euro begrenzt.

Die Fördermittel können bis zum 31.12.2021 verausgabt werden.

Anträge sollen bis zum 30. Juni 2021 über das Onlineformular gestellt werden. Es empfiehlt sich jedoch, die Anträge möglichst früh zu stellen, da die Mittel bei großer Nachfrage schon früher erschöpft sein können.

Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Anträge bearbeitet werden können.