Skip to main content

Antwort

Welche Vergabearten gibt es bei einer Vergabe ab 3.000 Euro (ohne USt) Auftragswert?

Die hier aufgeführten Hinweise sind aufgrund der Komplexität des Themas nicht abschließend und verstehen sich lediglich als eine erste Orientierung. Neben den oben aufgezählten Quellen finden Sie weitere Infos (ohne Gewähr) auf der Seite des Bundeswirtschaftsministeriums:

Die Vergabe von öffentlichen Aufträgen erfolgt gem. § 8 UVgO entweder durch

  • Öffentliche Ausschreibung
  • durch eine Beschränkte Ausschreibung mit oder ohne Teilnahmewettbewerb
  • oder durch eine Verhandlungsvergabe mit oder ohne Teilnahmewettbewerb.


Aktuell sind bei einem geschätzten Auftragswert von unter 100.000 Euro (ohne USt) auch die weniger aufwendigen Vergabeverfahren, wie etwa eine Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb oder eine Verhandlungsvergabe ohne Teilnahmewettbewerb möglich, soweit die übrigen Voraussetzungen dafür vorliegen.

Bei einem einfachen Verfahren (d.h. ohne Teilnahmewettbewerb) werden mehrere, grundsätzlich mindestens drei geeignete und vergleichbare potenzielle Anbieter*innen kontaktiert. Sie werden unter Beachtung der Wettbewerbsgleichheit zur Abgabe eines Angebots bzw. bei einer Verhandlungsvergabe alternativ auch zur Teilnahme an Verhandlungen aufgefordert.

Alle Fragen & Antworten